Freitag, 29. März 2013

Die Matrix


In den letzten Tagen habe ich wieder mal gaaaaanz tief in einen USB-Stick reingeschaut. Was macht man, wenn man eine gelöschte Datei auf einem Stick sucht, der nach dem Löschen wiederverwendet wurde?

Richtig: man verwendet eine Datenrettungssoftware (der Patient war ziemlich tot, so entschied ich mich für Autopsy, eine Software, die zum Teil auch von der Polizei verwendet wird). Und tatsächlich konnte Autopsy 4770 Dateien ganz oder teilweise rekonstruieren. Leider war die gesuchte Datei nicht dabei. Ich kannte aber ein einziges Wort, von dem ich wusste, dass es in der Datei vorkommen musste ... und fand es in einem rekonstruierten File mt Namen eragon_drachenreiter.avi.

Stopp halt ... was ich suchte, war ganz bestimmt keine Jugendbuchverfilmung, sondern das nächste Buch einer befreundeten Autorin. Warum deren Buch bei meiner Autopsie in den Drachenreiter-Film reinrutscht, ist mir ein Rätsel ... Nikola, gibt's da einen Grund, dass sich Dein Buch von Eragon angezogen fühlt?

Sei es wie es will ... ich selber bin ein Fan des Films "The Matrix", und dieser Film lieferte mir auch hier die Antwort:
Neo: [sees Matrix code on screens] Is that...
Cypher: The Matrix? Yeah.
Neo: Do you always look at it encoded?
Cypher: Well, you have to. The image translators work for the construct program, but there's way too much information to decode the Matrix. You get used to it. I-I don't even see the code. All I see is blonde, brunette, redhead...

Also hab ich genau das gemacht; und Nikolas Buch sieht dann so aus:


Wie Cypher sagt: man gewöhnt sich daran. I-ich sehe den Code nicht mal; alles, was ich sehe, ist »kochende Leidenschaft« ...

Kommentare:

  1. Wahnsinn! Jetzt würde mich wirklich interessieren, wie das genau funktioniert und ob man das auch am PC anwenden kann, wo der Datenumfang ja ein ganz anderes Volumen besitzt.
    Aber um das zu kapieren müsste ich bestimmt studieren. Ich habe nicht einmal Matrix verstanden, sondern ab der Hälfte geistig abgeschaltet, hüstel.

    Alles Liebe und tausendmal Danke!
    Nikola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja: Für Eragon habe ich auch keine Erklärung. Es sei denn ... der Drache wird aus einem Ei geboren. Das hätte ja doch etwas mit Kochen zu tun.;)

      Löschen
  2. Von Hollywood lernen, heißt siegen lernen. :D

    AntwortenLöschen